Die Deutsch-Tunesische Gesellschaft e.V. ist bestürzt über den heimtückischen Anschlag auf friedliche Menschen, die den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz besucht haben. Es verschlägt einem die Sprache, wenn man zur Kenntnis nehmen muss, dass es Menschen gibt, die so etwas tun. Die Gedanken unserer Mitglieder, von denen auch welche in Berlin leben, sind bei den Familien, die ihre Liebsten verloren haben. Wir alle wissen, wie schwer das bevorstehende Weihnachtsfest für die Betroffenen wird und Sie sollten wissen, dass wir in Gedanken bei Ihnen sind.

Der vermutliche Attentäter mit seinen grenzenlosen Hass, der Tunesier Anis Ben Othman Amri, aus der tunesischen Provinzstadt Oueslatia, wird unser Miteinander nicht spalten. Die DTG blickt auf fast 60 Jahre Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tunesien zurück. Die ersten Migranten aus Tunesien kamen vor 70 Jahre nach Deutschland und leben mittlerweile in fünfter Generation bei und zwischen Freunden in Frieden und Sicherheit.

Bleib stark Berlin
Präsidium Deutsch-Tunesische Gesellschaft e.V.

Zurück zu den Beiträgen