Filmvorführung und Gespräch mit Meriam Bousselmi, Sonntag, 18. November, 12 Uhr, Kino Traumstern Lich. Der Film „Die Tunis-Reise“ von Bruno Moll begleitet den tunesischen Filmemacher und Maler Nacer Khemir auf den Spuren von Paul Klee, der Tunesien 1914 bereiste. Die Reise verbindet zwei Künstler in unterschiedlichen Zeiten und thematisiert Tunesiens Orte, Formen, Farben und Licht. Seit der sogenannten Revolution 2011 in Tunesien hat sich viel in dem Land verändert – auch für Künstlerinnen und Künstler.

Meriam Bousselmi

Das anschließende Gespräch mit Meriam Bousselmi gewährt Einblicke in das aktuelle Kunstschaffen des post-revolutionären Tunesiens. Meriam Bousselmi ist Autorin, Dramaturgin und Regisseurin, darüber hinaus absolvierte sie ein Studium der Rechtswissenschaft. Sie lebt und arbeitet in Tunis und Berlin.

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung „Dialog durch Begegnung – inklusive Bilderpräsentation der Stadt Kairouan“ im Gießener Rathaus.

Veranstalter ist die Sektion Hessen/Thüringen der Deutsch-Tunesischen Gesellschat e.V. in Kooperation mit Atrium e.V., dem Kreisausländerbeirat Gießen und dem Verein KünstLich e.V.

Zurück zu den Beiträgen