Mit tiefer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres Mitglieds und wertvollen Freundes Herrn Walter Krug erfahren. Nach mehrwöchigem Krankenhausaufenthalt ist Walter Krug am frühen Nachmittag des 10. Mai 2016 im Alter von 83 Jahren verstorben.

Krug Walter.JPG-4a512e34

Walter Krug war über drei Jahrzehnte Mitglied der Deutsch-Tunesischen-Gesellschaft. Ebenfalls war er während dieser Zeit viele Jahre Sektionsleiter von Bayern und bis zu seinem Tod Mitglied des Präsidiums. Die deutsch-tunesische Freundschaft, um die er sich sehr verdient gemacht hat, war ihm ein Herzensanliegen. Er förderte sie, wo immer er konnte. Für viele von uns war er ein wunderbarer und treuer Freund. Er war mit vollem Einsatz in der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft tätig und brachte viele gute Ideen ein.

Walter Krug war in den Achtziger Jahren 10 Jahre lang Projektleiter beim Bau der Metro in Tunis und hat somit maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen.

Mit Walter Krug verliert die Deutsch-Tunesische Gesellschaft einen Freund und Mitstreiter, der mit seinem offenen, warmherzigen Wesen Menschen ansprach und für den Einsatz der Gesellschaft gewinnen konnte.

Unser tiefes Mitgefühl gilt aber ganz besonders seiner Frau Doris und seinen Kindern. Die Erinnerung, so sagt ein Dichterwort, ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können. So werden wir Walter Krug immer ein ehrendes Andenken bewahren und uns stets voll Dankbarkeit an seine Tätigkeit in der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft und die großen Verdienste, die er sich um die Gesellschaft erworben hat, erinnern.

Für die Deutsch-Tunesische-Gesellschaft e.V
Werner Böckle
Präsident

Zurück zu den Beiträgen