Meldungen zur DTG

Dank an allen Spendern

Nach einer Vorstandssitzung am 26. März 2020 wurde ein Spendenaufruf zu Gunsten tunesischer Studierenden ins Leben gerufen. Unser Ziel war es, 25 bis maximal 50 tunesische Studierende, die in Deutschland leben und aufgrund der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren hatten, zu unterstützen. Parallel dazu begann die Suche nach Härtefällen, die schnellstmöglich Hilfe benötigten. Nach 15 Tagen…
Mehr lesen

Erntehelfer werden – Bauern wollen Studierende als Erntehelfer

Sie suchen eine/n engagierte/n Erntehelfer/in Angesichts der gespannten Situation; A- die Diskussion um das Reiseverbot für die Erntehelfer aus Ost-Europäischen Ländern B- viele junge internationale Studierende, die vor der Corona Krise ihren Lebensunterhalt in der Gastronomie verdient haben und jetzt mittellos sind C- die bevorstehende Erntezeit von Spargel und Erdbeeren hat die Deutsch-Tunesische Gesellschaft e.V.…
Mehr lesen

Spendenbereitschaft noch sehr gering

Aufgrund der hohen Nachfrage auf Unterstützung (mittlerweile 400 Anträge) bitten wir um Nachsehen und Verständnis, dass wir nicht alle Anfragen bedienen können, zumal die Spendenbereitschaft sehr gering ist. Zudem reichen die vorhandenen Mittel nicht aus. Wir sind aber weiterhin in Zusammenarbeit mit der Botschaft in Berlin, den Konsulaten und der Zivilgesellschaft dabei, nach Lösungen zu…
Mehr lesen

Spendenaufruf

„Wir schaffen es nicht ohne ihre/eure Hilfe“, bittet die Deutsch-Tunesische Gesellschaft e.V. in einen Spendenaufruf um finanzielle Unterstützung. Wie vielen andere suchen bereits mehr als 200 tunesische Studenten bei der DTG um Hilfe für den Lebensunterhalt. Die DTG ruft deshalb zur gemeinsamen Spendenaktion für tunesische Studierende auf. Spendenaufruf: Bankverbindung: Sparkasse Bochum IBAN: DE15430500010029407798 Verwendungszweck „Hilfe…
Mehr lesen

Schwere Zeiten für tunesische Studierende in Deutschland

Leider erreichen uns immer mehr Nachrichten, wie hart die Auswirkungen der durch COVID-19 ausgelösten Pandemie auch die deutsch-tunesischen Beziehungen treffen. Wir wissen zwar, dass wir für viele dieser Probleme keine Lösung haben, aber wir möchten in diesen schweren Zeiten trotzdem so viel Unterstützung, wie es uns möglich ist, geben. Deshalb unser Aufruf: Unterstützt unsere vielen…
Mehr lesen

DTG stellt sich neu auf und gibt Motivation für die Zukunft

Die Neuwahlen des Präsidiums, das für zwei Jahre gewählt wird, standen auf der Tagesordnung der Mitgliederhauptversammlung der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft e.V. am Sonntag, 01. Dezember in Münster, nachdem das alte Präsidium satzungsgemäß entlastet wurde. Die Neuansetzung der Mitgliederhauptversammlung wurde notwendig, da ein Mitglied bei der Mitgliederhauptversammlung im Juni dieses Jahres in Berlin wegen eines Formfehlers Einspruch…
Mehr lesen

Tunesiens Präsident Essebsi mit 92 Jahren gestorben

Tunesiens Präsident Beji Caid el Sebsi ist im Alter von 92 Jahren gestorben.Beji Caid el Sebsi war erst vor drei Wochen aus einer Klinik entlassen worden und Berichten zufolge am Donnerstag erneut ins Krankenhaus gebracht worden. Zum Tod des ersten demokratisch gewählten Präsidenten der Republik Tunesien, Beji Caid el Sebsi spricht das Präsidium der Deutsch Tunesische…
Mehr lesen

AMINA SRARFI – Orchester EL AZIFET – MORGENLAND UND ABENDLAND

Das erste Frauenorchester der klassischen arabischen Musik führt Sie durch die orientalische Klangwelt am Samstag, 28. September 2019 in Hamburg, Laeiszhalle. Amina Srarfi, Tochter des berühmten tunesischen Violinisten Kaddour Srarfi, ist Musikwissenschaftlerin und die erste Dirigentin und Orchesterleiterin in der arabischen Welt.
Mehr lesen

Leben, Politik, Glaube – Alles Schwarz-Weiß oder Grau-in-Grau? Alles voller Zwischen(t)räume!

Und die gilt es zu entdecken: Wir treffen uns im Herbst 2019 mit Jugendlichen aus Medenine in Tunesien um zu diskutieren, uns auszutauschen und mal zu schauen, wie jung sein so auf der anderen Seite des Mittelmeers aussieht. Dabei stehen eure Visionen der Welt und eure Zukunft im Mittelpunkt. Wir werden Geocaches suchen und auch…
Mehr lesen

Sektion Rheinland-Pfalz /Saar hilft Familie auf die Insel Djerba

Schon lange mit Hilfe in seiner Heimat befasst sich der Tunesier und DTG Mitglied Hedi Knis aus Gönnheim in Rheinland-Pfalz. Seit vielen Jahren unterstützt er die behinderte Familie Dhane aus Djerba. Frau Dhane ist alleinerziehende Mutter mit vier erwachsenen Kinder die durch körperliche Einschränkungen, ohne fremde Hilfe nicht ihr Leben meistern könnten. Bei seinen Aufenthalten…
Mehr lesen

Gesucht wird

Die Deutsch-Tunesische Gesellschaft wird 60 Jahre alt. Aus diesem Grund suchen wir historisches Bildmaterial und spannende Geschichten aus der Gründungszeit bis in die Gegenwart für die Jubiläumsveranstaltung am 29. und 30. Juni 2019 in Berlin. 60 Jahre Zusammenarbeit und Austausch zwischen Deutschland und Tunesien haben Spuren hinterlassen. Wir können alles gebrauchen. Bitte setzen Sie sich…
Mehr lesen

60 Jahre DTG

Liebe Freunde der Deutsch-Tunesischen Gesellschaft, seit 60 Jahren steht die Deutsch-Tunesische Gesellschaft mit Freude im Dienst der Völkerverständigung zwischen Deutschland und Tunesien. Das möchten wir mit unseren Freunden und Unterstützern gebührend feiern und uns gleichzeitig für die Treue bedanken. Deswegen laden wir Sie recht herzlich ein, am 29. und 30. Juni 2019 an unserer zentralen…
Mehr lesen

Die Tunisreise und Gespräch mit Meriam Bousselmi im Kino Traumstern in Lich

Am Sonntag, den 18. November 2018, fand die Filmvorführung „Die Tunisreise“ und das Gespräch mit Meriam Bousselmi im Kino Traumstern in Lich statt. Der Dokumentarfilm des Schweizer Filmemachers Bruno Moll begleitet den tunesischen Künstler Nacer Khemir (Le collier perdu de la colombe oder Bab’Aziz) im heutigen Tunesien auf Spurensuche von Paul Klee.
Mehr lesen

„Dialog durch Begegnung – Impressionen aus Kairouan“

Digitale Bilderpräsentation vom 1.11 bis 30.11. 2019 im Rathaus Gießen (Berliner Platz 1, 35390 Gießen) Im Rahmen eines Fotografieprojekts der EU Delegation Tunis fand im Mai 2015 eine Exkursion von 27 Fotografinnen und Fotografen aus Europa und dem Maghreb statt. Sie wurden eingeladen, um ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf die Stadt Kairouan, eine heilige und tausendjährige…
Mehr lesen